Letztes Feedback

Meta





 

Figurenverzeichnis

Figurenverzeichnis

Lena Brücker

Lena Brücker ist die Hauptperson der Novelle „Die Entdeckung der Currywurst“ ist ca. 40 Jahre alt und lebt in Hamburg. Len ist verheiratet und hat zwei Kinder. Ihr Mann und ihr Sohn dienen im Krieg, ihre Tochter arbeitet in einer Waffenfabrik bei Hannover. Während des Endkampfes versteckt sie den fahnenflüchtigen Marinesoldaten Hermann Bremer.

Hermann Bremer

Bremer ist ein fahnenflüchtiger Marinesoldat aus Braunschweig. Aus Liebe zu Lena und Angst vor dem Krieg versteckt er sich bei ihr. Spielt die zweite Hauptrolle. Bei Lena im Versteck langweilt er sich die meiste Zeit. Als Lena ihn vom Kriegsende erzählt, haut er wieder ab. Bremer hat später nochmal einen auftritt, am Ende der Novelle.

Willi „Gary“ Brücker

Willi ist der Ehemann von Lena. Doch kein besonders treuer. Ständig hatte er irgendwelche anderen Frauen. Als Barkassenführer ist Willi beim Schmuggeln erwischt worden und zu Haft verurteilt worden. Von 1939-1945 diente er im Krieg. Nach Entlassung aus Kriegsgefangenschaft kehrte er zu Lena zurück, wurde aber nach kurzer Zeit vor die Tür gesetzt.

Ich-Erzähler

Der ich-Erzählerlebte in seiner Kindheit im selben Viertel wie Lena Brücker, und bevorzugt seitdem ihre Currywurst. Auf der Suche nach dem Ursprung der Currywurst begibt er sich nach Hamburg, wo er schließlich wieder auf Frau Brücker trifft.

Tante Hilde

Die Tante des Ich-Erzählers ist die Verbindung zwischen dem Erzähler und Lena Brücker. In der Geschichte spielt sie eine Randfigur.

Lammers

Lammers ist pensionierter Beamter aus dem Katasteramt. Organisiert nun den Luftschutz und wurde zum Blockwart erklärt. Während der Geschichte wird Lammers immer misstrauischer, ahnt das Lena jemanden versteckt, findet aber keine Beweise. Lammers erhängt sich nach Kriegsende.

Frau Eckleben

Frau Eckleben wohnt unter Lena Brücker. Sie ist die erste die ahnt, dass etwas nicht stimmt, als sie Schritte in der Wohnung über ihr hört. Niemand im Haus weiss, dass sie Gestapo-Berichte über die Anwohner geschrieben hat.

Holzinger

Holzinger ist Küchenchef in der Lebensmittelbehörde in Hamburg. Ursprünglich arbeitete er in der Kantine des Reichrundfunksenders in Königsberg, wurde aber aufgrund von Sabotageverdacht nach Hamburg versetzt. Auch in Hamburg sabotiert er gelegentlich das Essen der NSDAP Mitglieder.

Dr. Fröhlich

Dr. Fröhlich ist der Betriebsleiter der Lebensmittelbehörde zu Hamburg und ein, von Lena bezeichneter, Wendehals. Nach 9 Monaten der Entnazifizierung kehrt er zurück in die Personalabteilung und entlässt Lena.

Helga

Helga ist die beste Freundin von Lena Brücker und besitzt in der Zeit der Besatzung eine wertvolle Fähigkeit; sie spricht fließend Englisch. Auch übersetzt sie ihrer Freundin bei deren Tauschgeschäften.

Edith

Edith ist die Tochter von Lena und lebt während des Krieges in Hannover, wo sie in einer Waffenfabrik arbeitet. Ihr Freund und Vater ihrer Tochter bleibt im Krieg vermisst. Nach dem Krieg lebt sie eine Zeit lang bei ihrer Mutter.

Jürgen

Jürgen ist der Sohn von Lena und dient im Krieg bei der Flak im Ruhrkessel, wo er in britische Kriegsgefangenschaft gerät.

Vater des Ich-Erzählers

Der Vater des Ich-Erzählers kehrt aus der Kriegsgefangenschaft zurück und fangt an Pelzmäntel zu reparieren. Unter anderem fertigt der den Mantel für die Frau des Intendurranten an.

Hugo

Hugo ist der Sozialarbeiter im Hamburger Altenheim, wo Frau Brücker jetzt lebt. Mit seiner Hilfe hält sie sich dort, ansonsten würde sie in die Pflegestation verlegt werden.

Hr. & Fr. Claussen

Hr. & Fr. Claussen wohnen im selben Haus wie Frau Brücker. Hr. Claussen ist es schließlich, der Gary ganz aus dem Haus wirft, nachdem Lena ihn vor die Tür gesetzt hatte.

14.12.15 17:00, kommentieren

Werbung